Maria Kliegel

Violoncello

Zehnjährig begann Maria Kliegel das Cellospiel zunächst in ihrer Heimatstadt Dillenburg, studierte zunächst in Frankfurt und nach dem Abitur bei Janos Starker an der Indiana University in Bloomington/USA. Erste Preise folgten beim Amerikanischen Hochschulwettbewerb in Chicago, 1975 beim Ersten Deutschen Musikwettbewerb in Bonn und 1981 beim 1. Grand Prix im Concours Rostropowitsch Paris. Maria Kliegel ist nicht nur als vielgefragte Solistin berühmt geworden, sondern beeindruckt durch ihre besonders umfangreichen und mehrfach ausgezeichneten Einspielungen des gesamten Standardwerks der Celloliteratur auf mehr als 30 CDs. Seit 1986 ist Maria Kliegel Professorin an der Kölner Musikhochschule, unterrichtet bei internationalen Meisterkursen und ist gefragte Jurorin von Musikwettbewerben. Für ihr multimediales Buch und DVD Projekt zur Cellotechnik wurde sie mit dem Sonderpreis der besten deutschen Bildungssoftware ausgezeichnet.

Maria Kliegel

.