André Cazalet

Horn

Cazalet begann mit dem Horn Unterricht bereits im Alter von 10 Jahren und gewann früh zwei erste Preise am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris. 1979 spielte er als Solist im Ensemble InterContemporain unter Pierre Boulez. 1980 wurde Cazalet von Daniel Barenboim als Solohornist ins Orchestre de Paris aufgenommen, dem er bis heute angehört. Er spielte als Solist unter namhaften Dirigenten und ist ein gefragter Partner für Kammermusikaufführungen. Sein Repertoire erstreckt sich vom 18. Jahrhundert bis zu Werken der Gegenwart. Es wurden nicht nur Werke für ihn geschrieben, sondern er komponiert auch selbst für sein Instrument. Seit 1985 ist er Professor am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Paris und wird zu Meisterkursen in aller Welt eingeladen, u.a. Moskau und St. Petersburg, Wien, Tokyo, Peking und Hamburg. 2011 wurde er für den Preis Victoires de la Musique nominiert, und ist Träger des Ordens Chevalier des Arts et Lettres des französischen Kulturministeriums.

.