15. International Mendelssohn Summer School

13. – 26. September 2021

Vom 13. bis 26. September 2021 findet zum 15. Mal die Summer School des International Mendelssohn Festival statt. Renommierte Künstler geben Meisterkurse (Violine, Viola, Violoncello, Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Saxophon, Klavier, Dirigieren und Kammermusik) und Konzerte in der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Hochqualifizierte Musikstudierende aus aller Welt werden zwei Wochen lang in Hamburg zusammen kommen, um in zahlreichen Meisterkursen ihre musikalischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und unter professioneller Anleitung ihr Spiel weiter zu veredeln. Angeleitet werden sie dabei von international renommierten Künstlern. Die Ergebnisse ihrer Arbeit präsentieren die Meisterschüler in zahlreichen Konzerten.

Anmeldung zu Meisterkursen voraussichtlich ab 15. Januar 2021 möglich!

14

Tage

25

Meisterkurse

20+

Konzerte

120+

Studenten

Liebe zur Musik

Timeline Summer School 2021

  • 15. Januar 2021*

    Start Anmeldephase (*voraussichtlich)

  • 15. Mai 2021

    Anmeldeschluss

  • 15. Juni 2021

    Abschluss Selektion & Benachrichtigung Teilnehmer

Arto Noras
Violoncello

Auryn Quartett
Kammermusik

Tanja Becker-Bender
Violine

Ulrich Windfuhr
Dirigieren

Die Summer School 2021 wird über 20 Meisterkurse bieten!

Prof. Niklas Schmidt

Direktor International Mendelssohn Festival (IMF)

Der Cellist Niklas Schmidt hat 2007 gemeinsam mit Klaus Stolberg (Stiftung der Freunde der Hamburger Hochschule für Musik und Theater) und Elmar Lampson (Präsident der Hochschule für Musik und Theater Hamburg) die Mendelssohn Summer School ins Leben gerufen.

Seitdem hat sich die jährlich stattfindende Summer School zu einem Festival von internationalem Format weiterentwickelt. Bisher haben über 1200 Studenten aus der ganzen Welt die Meisterkurse von über 60 international bekannten Dozenten besucht. Die 25 Konzerte von Schülern und Lehrern, die mit einem sogenannten Hör(s)pass besucht werden können, erfreuen sich großer Beliebtheit.

Niklas Schmidt, selbst Professor für Kammermusik und Violoncello in Hamburg, spielte 20 Jahre lang im Trio Fontenay und ist heute als Solist und Kammermusikpartner mit unterschiedlichen Formationen weltweit tätig. Für die Kammermusik setzt er sich vielseitig ein, u.a. mit seiner Konzertreihe FontenayClassics oder seinem Internationalen Kammermusikwettbewerb Hamburg (ICMC).

www.niklasschmidt.com

Mit freundlicher Unterstützung von:

Bodo Röhr Stiftung
Jutta und Dr. Thomas Kittel-Stiftung
Johann Heinrich Poppe Stiftung
Hans-Kauffmann Stiftung
NORDAKADEMIE-Stiftung
Stiftung Hamburger Hilfsspende
Alster-Hof Melzner-Stiftung
Hamburger Sparkasse
BORNHOLD DIE EINRICHTER