Sebastian Klinger

Violoncello

Sebastian Klinger ist in München geboren und in Spanien aufgewachsen. Ersten Cellounterricht erhielt er mit 6 Jahren. Er studierte bei Heinrich Schiff in Salzburg und Wien und bei Boris Pergamenschikow in Berlin. Sebastian Klinger erhielt Auszeichnungen bei zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben, u.a. gewann er 2001 den deutscher Musikwettbewerb in Berlin. Er tritt kammermusikalisch und als Solist in Europa, Asien, den USA und Südafrika mit unterschiedlichen Orchestern auf. Er kann mehrere CD Veröffentlichungen bei Oehms Classics vorweisen, u.a. das Dvorak Cellokonzert und die Gesamteinspielung der sechs Bach Solo Suiten („diapason d’or“), sowie für Sony und die Deutsche Grammophon. Von 2004 bis 2016 war er 1. Solocellist im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter nahezu allen großen Dirigenten. Seit 2015 ist Klinger Professor für Violoncello an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.

Sebastian Klinger

.